Schamanismus

 

Der Ausdruck Schamanismus stammt aus dem Tungusischen und meint eine Person, die absichtsvoll veränderte Bewusstseinszustände aufsucht, und "Reisen" in andere Wirklichkeiten unternimmt, um der Gemeinschaft zu helfen.

 

Das Wesen des Schamanen besteht darin, willentlich auf "schamanische Reisen" zu gehen bzw. Menschen auf ihrer Reise zu unterstützen, um wichtiges Wissen in die Alltagswirklichkeit zu bringen. Etwa von seinem spirituellen Lehrern oder von seinen Krafttieren. Er ist ein Mittler zwischen den Welten und kann in beiden gleichzeitig und bewusst walten.

 

Der Begriff "schamanische Reise" wurde vom amerikanischen Schamanismusforscher Professor Michael Harner eingeführt und bezeichnet eine leichte Trance.

 

Die Trommel ist das Reisegefährt des Schamanen. Wir reisen auf dem Trommelschlag, der den Herzschlag von Mutter Erde symbolisiert. Durch die Trommel wird der Geist ruhig und befähigt die Seele mit der Anderswelt zu interagieren.

 

Meine Prinzipien in der schamanischen Arbeit sind: "Wer heilt, hat recht, was hilft, ist richtig."

 

... für Einzelsitzungen, Schwitzhütte, Feuerlauf, Hausreinigung und schamanische Reisen bitte um persönliche Kontaktaufnahme, hier ...